Über uns

About Us

Man schrieb den 5. Februar 1982 als das Gastronomen – Ehepaar Beletsioti und Athanasiadi in Eicken – Bruche das “Akropolis”

aus der Taufe hoben. Getreu der Erkenntnis “Aller Anfang ist schwer” hatten die Betreiber des Lokals in den ersten Monaten

mit allerlei Problemen zu kampfen.

“Es waren schwere Anfange und es hat rund ein Jahr gedauert, um auf die Beine zu kommen”.

Doch mit hervorragenden Speisen und Getranken, sowie einem ausgesprochenen zuvorkommenden und freundlichen Service gelang es

den Betreibern schnell, ihrem Lokal zu einem bemerkenswerten Bekanntheitsgrad zu verhelfen. Dass der Gast im “Akropolis”

im ubertragenen Sinn “Konig” ist, machte schnell die Runde. Und das nicht nur in Melle.

Das Publikum stammt nicht nur aus dem Gronegau, sondern kommt teilweise aus Osnabruck, Minden, Bielefeld und auch Bremen.

Nach so vielen Jahren kann schon nicht mehr von Stammgasten sprechen, sondern von Freunden. Das ganze Team ist mit Leib und Seele

dabei, wenn es darum geht, die Gaste zu verwohnen. Gerade diesen Aspekt wissen die Besucher des Lokals in besonderer Weise

zu schatzen. So werden alle Speisen von den Betreibern mit viel Liebe zubereitet, wobei besonderer Wert auf Qualitat und Frische gelegt wird.

Dass daruber hinaus auch der Service Trumpf ist, versteht sich von selbst.

Ob Vorspeisen in allen moglichen Variationen, wohlschmeckende Fisch- und Geflugelgerichte sowie zahlreiche Spezialitaten vom Grill,

aus der Pfanne oder aus dem Backofen, die Speisekarte macht Appetit auf griechische Gaumenfreuden unterschiedlichster Art.

Gleiches gilt fur die Getrankekarte, die sich ebenfalls durch eine ausgesprochene Vielfalt auszeichnet.

Seit dem Jahr 1993 verfugt das “Akropolis” uber einen eigenen Biergarten, der sich in den warmeren Jahreszeiten zu einem beliebten Treffpunkt

von Jung und Alt entwickelt hat. Auch hier sollen sich die Gaste – genauso wie im Restaurant – wie zu Hause fuhlen.

Das ist weiterhin der gro?te Wunsch der Besitzer und der engagierten und hochmotivierten jungen Mannschaft.

Besonders erfreulich: Mit Sohn Athansios Athanasiadis engagiert sich im “Akropolis” bereits die nachste Generation –

ein vielversprechendes Zeichen fur die nachsten Jahre.

Ihr Akropolis Team